Sonntag, 12. März 2017

REZENSION Perfectly Royal


Perfectly Royal

Autor: Sandra Baunach

  • Herausgeber: Forever Ullstein 
  • Preis: 3,99€ E-Book
  • Buchlänge: 376 Seiten



Klappentext:


Meldrina, ein kleiner Inselstaat vor der Küste Frankreichs, wird seit jeher von einer einflussreichen Königsfamilie regiert. Als Teil dieser Familie muss sich auch Prinz Thomas den strengen Regeln der Monarchie beugen. Dabei würde er viel lieber rauschende Partys feiern und mit schönen Frauen flirten. Als Thomas jedoch Anna kennenlernt, ändert sich sein Leben schlagartig. Er kann an nichts anderes mehr denken als an sie. Doch eine Beziehung zwischen den beiden scheint unmöglich, denn Anna ist eine Bürgerliche und noch dazu das Kindermädchen der königlichen Familie. Pflichtbewusst ergibt sich Thomas in sein Schicksal und versucht, sich Anna aus dem Kopf zu schlagen. Doch kann der Prinz die Liebe seines Lebens wirklich so einfach vergessen?


COVER:

Das Cover gefällt mir gut, es strahlt eine lebensfrohe Frau im roten Kleid aus. Viel Bewegung steckt darin, was bei mir immer

gut ankommt. 

MEINE MEINUNG:

Der Einstieg ins Buch fiel mir leider nicht so leicht, da am Anfang der Schreibstil noch auf ziemlichem Schreibanfänger-Niveau weilt. Da wurden einfach ein paar der einfachsten Erzählvoraussetzungen missachtet. Das wird im Verlauf besser, auch wenn nicht perfekt zum Beispiel werden fast keine anspruchsvollen Verben benutzt sondern immer nur "war". Auf einer Seite sogar 5x hintereinander. Also tauchen recht häufig Wortwiederholungen auf, was mich irritiert. 

Die Geschichte ist niedlich und die Idee mag ich auch. Anna muss man einfach gern haben. Am Anfang ist der Prinz Thomas natürlich noch ein rechter Arsch, aber mit der Zeit und nach einem Schicksalsschlag entwickelt er sich zum Dreamboy. Ein wenig haben mir die dramatischen Wendungen gefehlt. Das Buch ist nicht gerade nach der klassischen 7-Punkt Struktur aufgebaut sondern dümpelt etwas dahin. Alles in allem ein nettes Buch für Zwischendurch wenn man keinen hohen Ansprüche bezüglich eines professionellen Schreibstils hat. Ich kritisiere natürlich den Stil immer auf hohem Niveau, weswegen ich nur 1 Stern abziehe und einen halben wegen der mittelmäßigen Dramaturgie. Daher vergebe ich 3,5 Sterne. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen